docker-horizontal_edited.png

Welche Problemstellung wird aufgegriffen?

Die meisten modernen Anwendungen haben ähnliche Setups und sind nicht isoliert, da sie potenziell auf unterschiedlichen Umgebungen ausgeführt werden müssen. Sie alle verwenden eine Kombination verschiedener Technologien, um eine vollständige Anwendungsfunktionalität zusammenzustellen. Da sich die Umgebungen in Betriebssystem, Versionen der Anwendungs-Bibliotheken, Hardware usw. unterscheiden können, ist es oft eine Herausforderung, dass die Anwendung und ihre Technologien auf den unterschiedlichen Umgebungen auch gleich funktioniert.

Wie wird das Problem von dem Produkt/Framework gelöst?

Um eine konsistente Ausführung in verschiedenen Umgebungen zu gewähren wurde Docker entwickelt. 

Einheitliche Entwicklung

Im Entwicklungsprozess haben Entwickler und Tester eine identischen Umgebungen, in denen die Anwendung läuft, da diese Umgebung in Docker-Container verpackt ist.

Vordefinierte Images

Im offiziellen Docker-Repository gibt es bereits Hunderte von fertigen Docker-Images mit unterschiedlichen Anwendungsfälle. Benötigen sie z.B. einen Container mit einem SQL-Server, dann gibt es ein Image das den SQL Server schon installiert hat. 

Schnelle Bereitstellung

Durch Docker können Anwendungen und dazugehörige Ressourcen in wenigen Sekunden neu hochgefahren werden. Was es gegenüber Virtuellen Maschinen sehr viel attraktiver macht

Konsistente Ausführung

Durch Docker können Anwendungen inklusive aller zugehöriger Abhängigkeiten in einem so genannten Docker-Container verpackt werden. Diese Container sorgen dafür das jede Anwendung in ihrer eigenen isolierten Umgebung ausgeführt wird.

Wie kann die eBiz dabei unterstützen?

Wir nutzen Docker zur Entwicklung und zum Management von Applikation und Micro-Services. Hierbei unterstützen wir unsere Kunden bei der Einführung dieser Technologie, der Definition und dem Aufbau einer Development, Testing, Acceptance und Production Umgebung (DTAP) mit Docker und den umgebenden Komponenten wie bspw. Kubernetes und Bridge-to-Kubernetes.